miriam engel

Frau, Mutter, Coach

Portrait Miriam Engel - Fibromyalgie, was keiner weiß
Portrait Miriam Engel - Fibromyalgie, was keiner weiß
Portrait Miriam Engel - Fibromyalgie, was keiner weiß

Ich bin ...

... eine Frau, in der mehr steckt als äußerlich ersichtlich ist. Patientin mag ich mich nicht nennen, es entspricht nicht meinem Selbstbild. Ich hatte es satt! Dieses Gerenne von Arzt zu Arzt, das Führen von Schmerztagebüchern und das viele Gejammer. Ich habe alle Stufen einer vorbildlichen Schmerzkarriere durchlaufen: von dem ängstlichen Vermeiden jedes unwillkommenen Körpergefühls, bis ich fast zum Stillstand kam. Über den wahnhaften Konsum betäubender Medikamente, um bloß nichts spüren zu müssen, um mir bloß nichts anmerken zu lassen. Ich habe ausgehalten, durchgehalten, Mund gehalten und mich abgelenkt, indem ich mich über Jahre selbst kasteite, mich mental und körperlich überforderte. Was es nur schlimmer machte.

 

Nun ich bin auf dem besten Weg, eine flexible Balance zwischen Kraft und Rast, Power und Schonen in meinem Leben walten zu lassen – zumindest an etwa 300 Tagen im Jahr.

Ich habe mich entschieden, mich nicht fremdbestimmen zu lassen, nicht von Ärzten, nicht von zermürbenden Gedanken, nicht von Gefühlen. Ich dachte immer: Wo ein Wille ist, ist ein Weg!

 

Mein Weg nahm allerdings einige Kurven. Denn es war weder das ‚Mehr’ an Konzentration und Zusammenreißen noch das ‚Weniger’ durch das Vermeiden von Gesellschaft und Belastung. Was mir bis heute am meisten hilft, ist die uneingeschränkte, bewusste Wahrnehmung.


Und ich bin ...

... Kommunikationswirtin, Personalentwicklerin und Coach (NLP). Meine eigene Fibromyalgie-Erkrankung hat mich in vielerlei Hinsicht aufgefordert, mein Leben zu überdenken und meine Lebensgestaltung sehr bewusst anzugehen. Inzwischen arbeite ich neben meiner Unternehmensberatung loyalworks® seit Jahren mit Menschen, die ebenfalls besondere Herausforderungen haben.

 

In meinen Coachings stellen sich immer wieder zwei Faktoren heraus, ohne die jeder weitere Entwicklungsschritt ins Leere greift, weil sie meines Erachtens die Basis für unser Dasein darstellen:

ERSTENS

Sich selbst treu bleiben kann nur, wer sich selbst akzeptiert, mit allen Facetten.

ZWEITENS

Erst eine gesunde Haltung zu sich selbst und zum Leben ermöglicht einen bewussten Umgang mit sich und anderen Menschen.

So ist die Idee zu diesem Vlog entstanden. Ich möchte Dir Mut geben, die Power in Dir wieder wach zu kitzeln und Dich auf Deinem Weg zu einem gesunden Selbstverständnis begleiten.

Miriam Engel, Kommunikationswirtin, Personalentwicklerin und Coach (NLP).

Richte Dir Dein Leben so ein, dass es Dir gut geht und Du Deine Visionen umsetzen kannst – es gibt weit mehr Möglichkeiten dafür, als Du jetzt gerade sehen kannst!